Die Facebook Timeline – Chronik aller Meldungen

Facebook führt Timeline ein – chronologische Ansicht der Postings

Seit Mitte Dezember 2011 gibt es nun weltweit die lang angekündigte neue Facebook-Funktion Timeline. Die Chronik ist sowohl veränderte Funktion als auch ein neues Layout. In den Personen-Profilen (nur hier, in den Unternehmensseiten ist dies nicht möglich) kann das Layout künftig als chronologische Abfolge angezeigt werden – theoretisch ab der Geburt. Ein prominentes Headerfoto nimmt künftig als Titelbild die ganze Breite ein. Dies muss nicht das Porträtfoto sein, sondern kann ein anderes Schmuckbild sein – da es quasi die Visitenkarte der Seite ist, sollte es gut ausgewählt werden. Die Meldungen in der vormaligen Pinnwand werden chronologisch in einer herunterscrollbaren Timeline gelistet. Man hat quasi einen ganzen Zeitablauf visuell vor Augen. Die Timeline (= Chronik) ersetzt die Tabs/Reiter an der linken Seite.
Die Aktivierung des neuen Layouts nimmt man über folgenden Link vor: https://www.facebook.com/aout/timeline. Eine Woche lang hat man Zeit um die neue Ansicht zu testen (und möglicherweise wieder davon Abstand zu nehmen). Man könnte diesen Zeitraum nutzen, um einzelne Beiträge hervorzuheben und andere aus der Chronik zu entfernen (oder diese komplett zu bereinigen, siehe unten); auch die Einstellungen, wer welche Statusmeldungen und Bilder sehen darf, möchte man anlässlich dieser Neuerung vielleicht einmal überarbeiten. Nach dieser 7-tägigen Testphase wird die Ansicht dann aktiv und kann nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Am rechten Rand kann man künftig per Zeitstrahlnavigation gezielt Beiträge aus bestimmten Monaten oder zu bestimmten Ereignissen abrufen, beziehungsweise selbst nachträglich Postings zu früheren Ereignissen nachpflegen. An der Timeline befinden sich dazu Einfüge-Buttons (in Form eines Plus). Die Informationen des früheren Info-Bereiches mit Impressum usw. sind nunmehr im Kopfteil der Timeline links neben dem Profilmenü zu finden, welches einige Fotos anzeigt. Die Sichtbarkeit von Meldungen wird weiterhin pro Beitrag eingestellt. Das Aktivitätenprotokoll zeigt einzelne Postings und Aktivitäten an, die so komfortabel individuell bearbeitet werden können. Man darf gespannt sein, ob und wie das neue Layout von den Userinnen und Usern angenommen wird. Übrigens gibt es die mobile Version von Facebook unter http://m.facebook.com.

Eine sehr ausführliche Beschreibung der neuen Facebook-Timeline finden Sie, angereichert mit vielen Screenshots und nützlichen Tipps bei Schwindt-PR. Dort sind die wesentlichen Features online dargestellt – bei Bedarf können Sie den Artikel komplett als PDF downloaden.

Übrigens wird die Timeline mit älteren Browserversionen des Internet Explorer wie dem IE7 nicht angezeigt. Facebook hat die Unterstützung dieses und des älteren IE6 aufgegeben. IE7 Nutzer sehen Facebook weiterhin in der alten Ansicht.

Facebook-Chronik: Alte Beiträge komplett löschen (Nachtrag 4.1.2012)

Wer seinen Account auf die Timeline umstellen möchte, und im Vorfeld seine Chronik auffrisieren möchte, hat die Möglichkeit, diese komplett zu löschen (Modell ‚Glatze‘), um ganz von vorne anzufangen. Man kann dies auf verschiedene Weise vor oder nach Umstellung auf die Timeline tun. Die Lösung vor der Umstellung wäre es 1., das Firefox Addon Greasemonkey zu installieren. Mit diesem kann man als additonal script den Facebook Scrubber installieren, mit dessen Button „Delete ALL Older Posts“ man die Einträge (jeweils nur die angezeigten, daher so oft drücken, bis alles weg ist) löschen kann. Nach der Umstellung der Chronik kann man 2. mittels eines Macro-Addons namens iMacros for Firefox einen Löschprozess manuell aufzeichnen und automatisiert ablaufen lassen, bis alle Facebook-Einträge entfernt sind. Die Tabula-rasa-Lösungen werden bei ZDnet von Zack Whittaker beschrieben, hier in deutscher Fassung bei t3n.de von Falk Hedemann dargestellt. Die Makrolösung ist ein bißchen tricky und sollte nur von erfahreneren UserInnen angewendet werden. (Voraussetzung für beides: Windows, kein MAC – und den Firefox Browser, mit Chrome funktioniert es nicht)

Über Dr. Karin Windt

Dr. Karin Windt ist Inhaberin der Agentur webgewandt. Nachhaltigkeit im Internet. Sie unterstützt Kundinnen und Kunden bei ihren SEO-Projekten / der Weboptimierung und ihrem Social Media Auftritt. Sie ist Dozentin und Trainerin für Social Media Marketing, Online-PR und Suchmaschinenoptimierung.
Dieser Beitrag wurde unter Service veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.